Startseite
Homepage Übersetzung

In 20 Jahren werden wir eher von den Dingen enttäuscht sein, 
die wir nicht getan haben, als von denen, die wir getan haben.
Wir lichten also die Anker und verlassen den sicheren Hafen, 
lassen den Passatwind in die Segel schiessen.
Erkunden, Träumen, Entdecken!

  Mark Twain (1835 - 1910)

ACHTUNG: Ich gehe den Appalachian Trail im Osten der USA. Das heisst, ich bin ab Mitte März 2015 für mindestens 6 Monate weg. Anschliessend habe ich noch eine Option/Idee auf Verlängerung...

 

Alles zu meiner Wanderung über 3500 Kilometer findet sich hier:

Appalachian Trail 2015 Blog

 

 

 

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt!

Wahnsinn! Wir sind mit unserem Nissan Patrol von Baltimore quer durch den Norden der USA bis zum Yellowstone Nationalpark gefahren. Weiter ging es dann Richtung Norden. Das viel gelobte Kanada lag auf unserem Weg. Durch den Westen Kanadas bis in die nördlichste bewohnte Region nach Inuvik führte uns unsere Reise. Wir sind sogar bis zum Nordpolarmeer nach Tuktujaktak geflogen, wo Marc ein sehr erfrischendes Bad genommen hat. Den Dempster Highway alles wieder zurück und dann auf dem Top of the World Highway nach Alaska. Leider waren die zwei Wochen in Alaska sehr verregnet, aber denn noch schön. Richtung Kennykot Mine konnten wir sogar einen Luchs beobachten. Auf dem Weg Richtung Süden schauten wir bei Marc seinem Onkel und bei den Schönbächlers vorbei. Danach konnten wir eine Woche in totaler Wildnis mit dem Kanu auf dem Bowron Lake verbringen. Wir sind uns einig: Dies ist einer unserer Favoriten auf dieser Reise.

 

weiterlesen...

 

 

 

Besucher heute: 11 / 100666